Willkommen

auf der Bibelgarten-Homepage der Diözese St. Pölten.
 

LANGE NACHT DER KIRCHEN – 9. Juni 2017

Der Bibelgarten in Tulln lädt ein, Gottes Wort in der Natur zu erleben. Von 19:00 bis 23:00 ist der Bibelgarten für die BesucherInnen der Langen Nacht der Kirchen frei zugänglich!

Ein „ökumenisches Vespergebet mit Nachbarn“, gestaltet von evangelischen u. katholischen Christ/innen öffnet die Sinne für eine Entdeckungsreise durch den Garten.
Sie sind herzlich eingeladen um 19:00 Uhr die Vesper mitzubeten und sich anschließend bei einer kleinen Agape zu stärken.

Wenn der Vollmond über dem Garten aufgegangen ist, laden wir zu einer „Meditativen Mondscheinnacht“ in die symbolträchtige Welt des Bibelgartens ein. Ab 21:00 Uhr werden wir mit Meditation über die Schöpfung, Psalmen, Musik und Gesang, Essen und Trinken in die Welt der Bibel eintauchen und der eigenen Spiritualität in meditativer Stimmung nachspüren.

Herzliche Einladung an alle!

Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu "Lange Nacht der Kirchen."

 


Nachlese zum 1. Bibellesemarathon
(Artikel von Mag.a Martha Vogl)

Eine Marathonstrecke ist 42,195 Kilometer lang. 4 Stunden, 21 Minuten lang sollte die Bibel durchgehend vorgelesen werden.
Wie weit in dieser vorgegebenen Zeit gelesen werden konnte, das erforschten am 6. Mai 2017 bibelbegeisterte Menschen. Begonnen wurde bei Genesis 1,1 und geendet bei Genesis 41,24.
Der Name "Genesis" geht auf die griechische und lateinische Bibelübersetzung zurück und bedeutet "Ursprung, Entstehung". Dieses erste Buch der Bibel handelt von den Anfängen und geht Ursprüngen nach, es entstand vermutlich vom 7. bis zum 4. JH. v. Christus. Das Buch Genesis besteht aus zwei Hauptteilen: Kapitel 1 - 9 stellt den Ursprung der Welt und des Lebens in der Urgeschichte dar. Kapitel 10 - 50 schildert den Ursprung des Volkes Israel als Volk Gottes inmitten einer Völkerwelt, die Geschichte der Erzeltern und den Josephzyklus.

Organisiert wurde dieser Bibellesemarathon von Frau Christine Wurm, Mitglied des Bibelgartenteams. Einige BesucherInnen der „DIE GARTEN TULLN“ waren bereit, sich am Lesen zu beteiligen und noch mehr hörten unter dem "Zelt" auf dem Begegnungsplatz des Bibelgartens zu.
Eine blinde Frau las aus der Bibel in Blindenschrift, BesucherInnen in polnischer und ungarischer Sprache, ein Mann aus Afghanistan las in Farsi.
Wieder ein Mal bestätigte sich der Bibelgarten Tulln als schöner, entschleunigender und erfüllender Ort der Begegnung mit Gottes Wort, wo es nicht selbstverständlich vermutet wird.

Wer Lust bekommen hat, den Bibelgarten zu erleben und sich, wie den Nächsten und Gottes Wort umgeben von Pflanzen und Symbolen der Bibel zu begegnen, sei herzlich eingeladen dazu!
Anfragen für speziellen Bibelgartenführungen bei Projektkoordinatorin Dipl. PAss Maria Meyer-Nolz, 0676/826688423

Christine Wurm hat den Bibellesemarathon organisiert Stefan Mayerhofer liest aus der Bibel Eva Koll ist blind
Martha Vogl liest aus der Bibel Heinz Kellner liest aus der Bibel Maria Zehetgruber liest aus der Bibel
Besucher liest aus der Bibel Im Bibelgarten1 Bibelgarten beim Lesemarathon
 

Bibelgarten

"Bibelgarten Tulln" 

Auf ungewöhnliche Weise und mit ausdrucksvoller Symbolkraft wird dem Besucher/der Besucherin beim Durchschlendern, Verweilen, Erkunden und Entdecken die biblische Botschaft nahe gebracht.
Vom Sehen zum Staunen - vom Staunen zum Glauben - Gott entdecken in der Schöpfung.
In der Mitte des Gartens lädt ein Spiegel ein, sich selbst als Teil der Schöpfung zu erkennen. „Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut.“ (Gen 1, 31) 

Dieses Schöpfung vertraut Gott uns Menschen an. Wir dürfen sie bewahren und gestalten.

 

Der Bibelgarten bietet Raum

  • sich daran zu erinnern
  • in der Bibel nachzulesen
  • anderen Menschen zu begegenen
  • ins Gespräch zu kommen
Inhalt

Hier sind viele Informationen über den Bibelgarten in „DIE GARTEN TULLN“ zu finden. Egal ob durch einen Link oder den QR-Code hierhergeführt, ob als Vorbereitung auf einen Gang durch den Bibelgarten oder zur Nachlese hier gelandet, wir freuen uns über den Besuch.

Sie finden hier Bilder und Texte zu Pflanzen, Symbolen und Plätzen des Bibelgartens.

Viel Freude beim Entdecken des Gartens und der Bibel wünscht das Bibelgartenteam.

  Plan Bibelgarten 2016